Letztes Feedback

Meta





 

Nekromantik/ab in die Tonne...

Jetzt will ich mich mal, nicht so ausführlich mit dem ersten Jörg Buttgereit Film beschäftigen. Nicht Umfangreich, weil dieser Schrott auch nicht mehr verdient. Es soll hier ein für alle mal klar gestellt werden, dass es kein Kunstfilm ist, wer auch immer das glauben will. Bevor es zu den ersten richtigen Kuschelszene mit einer ranzig aussehenden Attrappe kommt, müssen wir zuerst eine auf Schlechteste gespielte Szene nach der anderen ansehen, sofern da nicht schon die Geduld vorbei ist, oder man vorspult. Aus dem Leben von Leichenentsorgern, könnten man auch so den Beginn untertiteln und falls die Lehrer in Gemeinschaftskunde noch ein Thema suchen, das ist ideal schlecht dafür dargestellt. Die eigentliche Szene mit dem Gammelmann besitzt auch die einzige kunstvolle Einstellung, Licht fällt auf dem Kuss mit der Leiche. Bravo, wohl aber mehr aus Zufall so scheint es. Der Kameramann war eingeschlafen. Diese gibt es fast sozusagen auch gar nicht, das Höchste der Gefühl in der Hinsicht ist eine Kamerafahrt durch die Wohnung des Liebespärchens. Die weitere Geschichte ist auch schnell erzählt, Leichenficker wird aus der Arbeit gefeuert, diese Szene in dem Büro ist ein Höhepunkt grauslicher Laiendarstellung. In dem Moment übertreffen sie sich Selber. Dann verschwindet die Freundin, gut das sich die Darstellerin noch den Text dazu gemerkt hatte. Der Trottel kauft eine Katze für seine Liebste, Liebste ist weg, Trottel tötet Katze. Wenn nichts mehr hilft muss eine Katze sterben, damit glaubt sich der Film wohl auf einer Stufe mit Man behind the Sun. Wohlgemerkt glaubt. Danach geht es noch um das sinnlose Leben dieses Heinis, zwischendrin mit einem selten dämlichen Traum, einem Besuch im Kino, einem Versuch eine Hure zu vögeln. Alles was ohnehin keinen Hund interessiert. Schliesslich tritt der Debile auf herzzerreissende Weise ab und ein Karnickel darf währenddessen wieder Leben, der Butt ist Gott und hat die Gesetze der Zeit verändert und der Scheiss ist dann endlich vorbei.

11.6.13 19:14

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen